Integrationsfachdienst

Der IFD ist ein Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und für Betriebe, die Information, Beratung und persönliche Unterstützung wünschen.

Der IFD ist tätig im Auftrag des LVR-Integrationsamtes und anderen Rehabilitationsträgern. Der IFD arbeitet bei Bedarf eng mit der Agentur für Arbeit, örtlichen Fürsorgestellen, Ärzten sowie anderen Fachdiensten und Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation zusammen.

Gemeinsam mit den Ratsuchenden versuchen wir Perspektiven für die individuelle Situation zu entwickeln und Lösungswege zu erarbeiten. Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Termine werden nach Vereinbarung vergeben.

 

Beraten

Wir beraten als Vermittlungs- und Fachberatungsdienst folgende Zielgruppen:

  • arbeitslose und beschäftigte Menschen mit (Schwer-)Behinderung
  • Arbeitgeber, die bereits schwerbehinderte Menschen beschäftigen oder einstellen wollen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Schwerbehindertenvertretungen
  • Vorgesetzte und Kollegen

Begleiten

Wir beraten Sie:

- wenn Sie Schwierigkeiten am Arbeitsplatz mit KollegInnen oder Vorgesetzten haben

- bei innerbetrieblicher Umsetzung, Abmahnung oder bevorstehender Kündigung

 

Wir unterstützen Sie:

  • an Ihrem Arbeitsplatz
  • beim Wiedereinstieg nach längerer Krankheit
  • bei der Abklärung der weiteren beruflichen Perspektive
  • bei Fragen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation
  • im Umgang mit Behörden und Ämtern
  • bei innerbetrieblichen Konflikten oder in akuten Krisensituationen
  • in Einzelfällen beim betrieblichen Eingliederungsmanagement

Vermitteln

Wir helfen Menschen mit (Schwer-) Behinderungen bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz und beraten Arbeitgeber, die einen neuen Mitarbeiter suchen.

 

Wir bieten:

  • Unterstützung bei der Suche nach einem passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz
  • Abgleich von Fähigkeiten und Anforderungen
  • Akquise von Praktikums- und Arbeitsstellen
  • Information von Arbeitgebern über finanzielle Leistungen und besondere Hilfen
  • Unterstützung während der Einarbeitung

Übergänge

Wir betreuen Schüler/innen mit (Schwer-)Behinderungen in den letzten zwei bis drei Jahren vor Schulentlassung (u.a. auch durch das Projekt „Schule trifft Arbeitswelt - Star") und Mitarbeiter/innen aus Werkstätten für behinderte Menschen.

 

Dieses gilt vor allem für die Menschen, die alternativ zur Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) eine realistische Möglichkeit zur Einmündung in den ersten Arbeitsmarkt haben.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Eignungsfeststellung
  • Praktikumsakquise
  • Sozialpädagogische Betreuung
  • Bewerbungstraining
  • Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzsuche
  • Unterstützung während der Einarbeitung, bei Bedarf auch langfristig

Info für Arbeitgeber

Der Integrationsfachdienst berät und unterstützt Arbeitgeber im Kreis Wesel bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit (Schwer-) Behinderungen – sowohl bei Neueinstellungen als auch bei bestehenden Arbeitsverhältnissen.

 

Er informiert über Fördermöglichkeiten, technische und finanzielle Hilfen, stellt den Kontakt zu Ansprechpartnern beim LVR-Integrationsamt, den örtlichen Fürsorgestellen und weiteren Leistungsträgern her und steht bei Bedarf auch als langfristiger Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Wir beraten und unterstützen Arbeitgeber und Personalverantwortliche:

  • bei der Gestaltung und Bereitstellung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen für Menschen mit (Schwer-) Behinderung
  • zu Fördermöglichkeiten des LVR-Integrationsamtes, der örtlichen Fürsorgestellen und weiterer Leistungsträger
  • bei der Beantragung von technischen und finanziellen Hilfen
  • bei der Abstimmung von Arbeitsplatzanforderungen mit den Fähigkeiten des (schwer-) behinderten Menschen
  • bei der Durchführung eines Arbeitstrainingsim Umgang mit (schwer-) behinderten Mitarbeitern
  • bei der Lösung von Konflikten im Einzelfall

 

Mehr Informationen unter:

www.ifd-wesel.de