Integrierte Versorgung

Was ist eine Integrierte Versorgung?

Die Krankenkassen in Deutschland können zusätzlich zu ihren Pflichtleistungen weitere Versorgungsangebote im Rahmen einer „Integrierten Versorgung" anbieten (§140 SGB V). Ziel ist eine bessere Versorgung ihrer Versicherten und Vorbeugung von Krankheitsverschlimmerungen, auch um Krankenhaus-Behandlungen zu vermeiden und Kosten zu senken.

 

Es gibt Programme der Integrierten Versorgung für unterschiedliche Krankheitsbilder und verschiedene Programme je nach Krankenkasse. Spix beteiligt sich am Programm „NetzWerk psychische Gesundheit." Es ist mit aktuell 4.000 Patienten in NRW das größte Programm einer Integrierten Versorgung für Menschen mit einer seelischen Erkrankung in Deutschland.

 

Warum bietet Spix eine Integrierte Versorgung für seelisch kranke Menschen an?

Wer seelisch erkrankt, muss oft lange auf einen Facharzttermin warten. Die Zeit für Gespräche ist in der Regel knapp bemessen. Nicht selten wird das seelische Leiden daher nicht früh genug und nicht ausreichend intensiv behandelt. Im Rahmen der Integrierten Versorgung kann Spix ohne Wartezeit zahlreiche Hilfen anbieten, die mit Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie abgestimmt und regelmäßig überprüft werden.

 

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können nur Patienten der Techniker Krankenkasse, der KKH Allianz und der AOK Rheinland/Hamburg, die schon länger seelisch krank sind und folgende Kriterien erfüllen:

  • Diagnose einer seelischen Erkrankung und
  • mindestens eine stationäre psychiatrische Behandlung
  • oder Behandlung mit Psychopharmaka (je nach Substanz) über 1-2 Quartale.

Die Krankenkassen bieten ihren Versicherten, die diese Voraussetzungen erfüllen, eine Teilnahme an der Integrierten Versorgung an. Wenn Sie Patient/in einer dieser Kassen sind und die genannten Kriterien erfüllen, können Sie sich auch selbst an den Fallmanager Ihrer Krankenkasse wenden und eine Zuweisung beantragen.

 

Die regional zuständigen Leistungsanbieter

Im Kreis Wesel ist Spix für die Gebiete Xanten und Sonsbeck, Wesel, Hamminkeln und Schermbeck zuständig. In den übrigen Kreisgebieten sind die Caritas Moers bzw. die Caritas Dinslaken Ihre Leistungserbringer. Wenn Sie außerhalb des Kreises Wesel wohnen, kann Ihre Krankenkasse Sie über den für Ihren Wohnort zuständigen Anbieter informieren. Derzeit gibt es dieses Angebot allerdings erst in wenigen Regionen von NRW. Im Kreis Kleve bietet Spix diese Leistungen zusammen mit seinem Partner Papillon e.V. an. Dort sind wir zuständig für Patienten aus Goch, Uedem, Kalkar, Emmerich und Rees.

 

Welche Leistungen?

Die Integrierte Versorgung erfolgt zusätzlich zur Regelbehandlung (hausärztliche Behandlung, psychiatrische Behandlung, Psychotherapie). Ziel dieser Zusatzleistungen ist es,

  • den Patienten eine intensive Behandlung und Begleitung in ihrem gewohnten Umfeld zu bieten,
  • Leistungen ohne Wartezeiten und im erforderlichen Zeitumfang zu gewähren
  • und unsere bewährten Angebote der Gemeindepsychiatrie wo nötig mit den Kassenleistungen zu kombinieren.

 

Dadurch sollen lange Zeiten der Arbeitsunfähigkeit, eine Chronifizierung des Leidens und stationäre Aufenthalte vermieden und die Autonomie der Patienten gefördert werden.

 

Die Leistungen werden individuell mit Ihnen nach dem persönlichen Bedarf abgestimmt. Zu Beginn steht ein Informationsgespräch durch die Fallmanagerin und einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Wenn Sie bereits in psychiatrischer Behandlung sind, kann Ihre Fachärztin bzw. Ihr Facharzt die ärztlichen Leistungen der Integrierten Versorgung erbringen. Es folgt eine ausführliche Erhebung der Lebensgeschichte und des Krankheitsverlaufs, eine ärztliche Diagnostik und ein persönlich zugeschnittener Behandlungsplan. Der Behandlungsverlauf wird spätestens alle 6 Monate fachärztlich überprüft und der Behandlungsplan angepasst. In der Zwischenzeit ist Ihre Fallmanagerin immer für Sie zu erreichen: telefonisch, im persönlichen Gespräch oder wenn nötig durch Hausbesuch. Sie koordiniert alle für Sie vereinbarten Hilfen.

 

Weitere Fragen?

Wenn Sie Fragen zur Integrierten Versorgung haben und in unserem Einzugsgebiet (Xanten, Sonsbeck, Wesel, Hamminkeln, Schermbeck) wohnen, beantworten unsere Fallmanager gerne Ihre Fragen. In den übrigen Gebieten des Kreises Wesel ist der vor Ort tätige Caritasverband Ihr Ansprechpartner.

Fallmanager


Vera Pohler
Sozialarbeiterin/-pädagogin B.A. und
staatlich geprüfte Ergotherapeutin
E-Mail: v.pohler@spix-ev.de
Sandra Vervoorst

Sandra Vervoorst
Kinderkrankenschwester
Pädagogische Fachkraft Betreutes Wohnen
Verhaltenstherapeutische Co-Therapeutin
E-Mail: s.vervoorst@spix-ev.de

 

Valentin Leber
Valentin Leber
Bachelor of Social Work
Pädagogische Fachkraft Betreutes Wohnen
E-Mail: v.leber@spix-ev.de

Kontakt:

Kaiserring 16
46483 Wesel
Tel.: 0281-163330